Rhododendron-Tag bei Peer

In Heimbach gibt es verwunschene Winkel, die kaum einer kennt. Die „Villa Vishkanya“ von Peer Krischbin gehört dazu. Versteckt in einem waldigen Hang am Ortsrand von Heimbach liegt dort ein Rhododendron-Paradies. Der Erbauer des Hauses, Bruno Wagner, hatte nicht nur den Wunsch, eine großzügige Villa zu errichten. Er pflanzte ringsum auch etliche Sträucher, die den waldigen Hang im Frühsommer in ein rosa- und rotflammendes Blütenmeer verwandeln. Grund genug, einen „Rhododendron-Day“ zu veranstalten. Peer Krishbin führte eine Gruppe der „Jungen Alten“ durch den bergigen Park, und Marianne Bresgen spielte dazu auf der Didgeridoo. Romantischer kann ein Sonntag nicht sein. Unser Bild oben zeigt Peer Krischbin mit einigen seiner Gäste beim anschließenden Kaffeetrinken.

Marianne Bresgen verzauberte den Spaziergang durch den Park mit ihrer Didgeridoo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s