Neujahrsfrühstück für den Beirat

Wer das ganze Jahr über unentgeltlich zum Wohl des Vereins arbeitet, hat nach Neujahr ein zünftiges Frühstück verdient. Das dachte sich jedenfalls der Vorstand um Hilde Amrein und lud die Beiratsmitglieder zum gemeinsamen Schmaus ein. Unser Bild zeigt die gemütliche Runde an der reich gedeckten Tafel.                                                       Foto: Ernst Bernhauser

Termine von März bis Mai

Liebe Mitglieder,

auch unser Programm im Frühjahr 2019 bietet – neben den bekannten wiederkehrenden Terminen – auch wieder einige herausragende Sonderveranstaltungen:

Am 1. März beginnt um 17.30 Uhr das Karnevalistische Treiben bei Kafila mit Frank Ledig, Manfred Kau und Mohamed Bidaoui an den Instrumenten.

Am 6. März, 15 Uhr, dürfen Sie von einer Reise nach Nordfriesland träumen, die tatsächlich im Sommer stattfindet. Christel Schiebler erläutert in einem sehenswerten Bild-Vortrag die Einzelheiten. Auch wer nicht mitfahren möchte, ist herzlich eingeladen.

Am 27. April, 19Uhr, laden wir zu einem ganz besonderen Konzert in die St. Clemenskirche ein. Der belgische Gospelchor „JoyfulSpirit“ musiziert gemeinsam mit der Jazzband „Jazz4u“, die Sie schon von unserem Neujahrsempfang kennen, in der St. Clemens-Kirche. Wir versprechen Lebensfreude pur.

Und am 19. Mai starten wir schon morgens um 6.30 Uhr zu einer ungewöhnlichen Expedition. Der Kämmerer der SPD, Dietmar Nietan, reist aus Berlin an, um für uns eineVogelwanderung zu leiten. Anschließend laden wir zu einem zünftigen Frühstück ein. Näheres finden Sie in den Terminkalendern.

Vorschau: Am Samstag, 29.06 und Sonntag 30.06. findet wieder das Stadtfest über 2 Tage statt. Samstag im Kurpark mit Programm für Kinder. Hier werden wir wieder etwas anbieten. Wer mithelfen kann, melde sich bitte bei Hilde Amrein. Tel.: 02446/ 3291. Am Sonntag wird die Hengebachstr. Wieder gesperrt. Auch hier werden die Jungen Alten präsent sein.

Das diesjährige Sommerfest findet statt am Samstag, 03. August WIZE. Bitte merken Sie diesen Termin schon einmal vor!

Detaillierte Termine findet Ihr wie immer unter Termine.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und grüßen herzlich

Hilde Amrein
In der Goldkuhl 7, 52396 Heimbach-Hasenfeld
Tel.: 02446/ 3291; hilde.amrein@online.de

 

Robert Feicke
Im Kleffert 5, 52355 Düren
Tel.: 02421/ 229498; rafeicke@web.de

Wolfgang Virnich
Zum Rodenbusch 8, 52396 Heimbach-Hausen
Tel.:02446/ 687; wolfgang.virnich@gmx.de

Die „Heimbachhilfe“ bedankt sich bei allen Spendern 

Bei der Weihnachtsaktion der „Heimbachhilfe“ konnten rund 1800 Euro verbucht werden. Die Spenden sind in Einkaufsgutscheine umgewandelt worden, die in Heimbacher Geschäften eingelöst werden können. Auch diesmal ist das Sozialamt hilfreich bei der Ausgabe der Gutscheine. Familien und Einzelpersonen, die diesbezüglich angeschrieben worden sind, können noch bis Ende Februar beim Amt ihre Gutscheine abholen. Die „Heimbachhilfe“ im Verein „Die jungen Alten“ bedankt sich herzlich bei allen Spendern, die mit kleinen und großen Summen dazu beigetragen haben, das Leben auch für Heimbacher, die mit sehr wenig Geld auskommen müssen, zu bereichern.
Unser Foto zeigt (von links) Hilde Kleinschmidt, Karin Breuer, Margret Bidaoui und Hilde Amrein beim Verpacken der Gutscheine.           ush

Mit den drei Königen ins neue Jahr

Der Neujahrsempfang der Jungen Alten stand in diesem Jahr unter ganz besonderen Vorzeichen: Genau am Dreikönigstag fand die fröhliche Veranstaltung im WIZE statt, und die Vorsitzende Hilde Amrein ließ es sich nicht nehmen, mit diesem Datum zu spielen. Sie erinnerte an Drei-Königs-Bräuche in aller Welt und lud auch zu einem vergnüglichen Spiel ein, das in einigen europäischen Ländern guter Brauch ist: In einem Kuchen versteckte sie drei Bohnen, wer eine davon erwischte, durfte eine goldene Krone tragen.

Vergnüglich und ganz auf Neujahr abgestimmt, war der Sketch von Hilde Kremers und Hans-Peter Klein. Sie führten „Dinner for One“ auf und zelebrierten das weltberühmte Silvesteressen mit May Warden und Freddie Frinton auf ihre ganz persönliche Art: Hans-Peter Klein musste über ein Wildschweinfell stolpern, die Tischnachbarn wurden von Mitgliedern des Vorstands gestellt und der Text spielte mit vielen Heimbacher Besonderheiten. Rauschender Beifall und nicht enden wollendes Gelächter war den Akteuren sicher.

Der Chor mit Gruppenleiter Frank Ledig sang unter anderem die Vereinshymne, die Heinrich Dorsel für die Jungen Alten geschrieben hat. Und für gute Stimmung sorgte die Band „Jazz4you“ mit fetziger Musik.  ush

   
Fotos von links: Hilde Kremers und Hans-Peter Klein brillierten beim „Diner for One“. Die Band „Jazz4you“ fand viele Freunde. Der Chor sang unter anderem das Vereinslied der Jungen Alten.                   Fotos: Walter Schöller

Der Nikolaus besuchte die Radfahrer

Nicht nur die Kleinen lieben den Nikolaus, auch für ältere Menschen ist es immer wieder eine Freude, den heiligen Mann in seinem roten Gewand zu sehen. Das hat sich auch der Leiter der Fahrradgruppe der „Jungen Alten“, Hans-Peter Klein, gedacht: Er lud Nikolaus zu einem Frühstück ein, und siehe da: Für jeden der eifrigen Sportler hatte er ein paar gute Worte. Da fiel es den Radfahrern leichter, die lange Winterpause zu überbrücken.                  Fotos: Walter Schöller

In Feierlaune

Das war wirklich ein bemerkenswerter Festtag: Dagmar und Frank Ledig konnten ihre Diamantene Hochzeit feiern. So etwas soll ihnen erst einmal einer nachmachen. Und da Frank von Anfang an bei den „Jungen Alten“ aktiv ist und regelmäßig zum Singen einlädt, ließen es sich seine Sangesfreunde nicht nehmen, ihm und seiner Gattin zum Ehrentag ein Ständchen zu bringen. Wie unsere Bilder zeigen, stand die Freude allen gut zu Gesicht. Und sogar Bürgermeister Peter Cremer sang fröhlich mit.      ush

Stammtischmitglieder auf dem Weihnachtsmarkt

Es ist schon Tradition: Zur Adventszeit fahren die Mitglieder des Stammtischs der Jungen Alten nach Köln. Zum Auftakt ihres Ausflugs erinnern sie in einer der  typischen Kneipen an die Verstorbenen aus ihren Reihen, mit denen sie beim Kölsch manche schöne Stunde verbracht haben: Siegfried Koch, der den Stammtisch gegründet hat, Matthias Segschneider, der die Männer mit Geschichten aus der Landwirtschaft zu fesseln wusste, und Manfred Jaeger, einen Mitbegründer des Vereins, der von der ersten Stunde an das Werden und Wachsen der Jungen Alten mit Rat und finanzieller Zuwendung durch die Krischer-Stiftung begleitet hat. Beim anschließenden Bummel über die Kölner Weihnachtsmärkte wurde manche Anekdote aus den vergangenen Jahren erzählt. Unser Bild zeigt die Stammtischfreunde vor den Buden des Weihnachtsmarkts.

 

Termine Dezember bis Februar

Liebe Mitglieder,

das Jahr 2018 neigt sich mit schnellem Schritt dem Ende zu; heute präsentieren wir Ihnen schon das Programm über den Jahreswechsel hinaus bis zum Februar 2019.

Der ruhigen und besinnlichen Zeit entsprechend haben wir auf Sondertermine und – Veranstaltungen weitgehend verzichtet. Doch auch bei den laufenden Gruppen gibt es – der Jahreszeit entsprechend – ein paar Besonderheiten. Einige sind in Winterpause oder veranstalten gruppenintern Advent- oder Nikolausfrühstermine für die Gruppenmitglieder oder nehmen an Ausflugsfahrten teil.

Die Gesangsgruppe veranstaltet Weihnachtssingen, bzw. Karnevalssingen und wird Anfang März wieder einen Schlagerabend präsentieren. Bitte achten Sie auf die entsprechenden Ankündigungen in den Terminplänen und die Veröffentlichungen im Stadtjournal.

Schließlich wollen wir besonders hinweisen auf den alljährlichen Neujahrsempfang im WIZE am Sonntag, dem 06. Jan. 2019 um 11:00 Uhr. Hier sind einige Gruppen bereits dabei, wieder ein kurzweiliges Programm zusammen zu stellen.

Wir wünschen Ihnen bereits jetzt eine schöne und besinnliche Adventszeit und schöne Weihnachtsfeiertage und alles Gute zum Jahreswechsel.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und grüßen herzlich

Hilde Amrein, Robert Feicke und Wolfgang Virnich

Alle bekannten Termine findet Ihr hier:

Dezember2018Termine

Jan2019Termine

Feb2019Termine

 

Nach dem Walken ein leckeres Frühstück

Die Walking-Gruppe unter Leitung von Brigitte Gfeller (links vorne) trainiert normalerweise eisern zwei Mal in der Woche, um fit zu bleiben. Ab und zu steht aber auch ein gemütliches Frühstück auf dem Programm. Jetzt war es wieder so weit. Die Damen trafen sich im Stadtcafé in gemütlicher Runde, um Erfahrungen und Erlebnisse auszutauschen. Auch die Planung eines  Ausflugs stand auf der Gesprächsliste: Im Dezember will die Gruppe dem Weihnachtsmarkt in Münster einen Besuch abstatten.

Weihnachtsaktion der Heimbachhilfe

Alle Jahre wieder werden in der „Heimbachhilfe“ Gutscheine mit den besten Wünschen für ein schönes Weihnachtsfest verpackt. Die liebevoll beschrifteten Umschläge kommen Heimbachern zugute, die mit jedem Cent rechnen müssen. Der Erlös kann die Festtafel bereichern und zur Weihnachtsfreude beitragen. Erstmals nehmen in diesem Jahr mehrere Heimbacher Geschäfte teil: Die Gutscheine können eingelöst werden bei Textil Asif, in der Rurtal-Apotheke Zimmermann, im Schuhhaus Küpper und in Renate´s Haarstübchen, alle Geschäfte an der Hengebachstraße, sowie bei Edeka Engels.

Die Kinder erhalten zudem hübsche Kärtchen, die sie in der Spielzeugstube der Heimbachhilfe tauschen können gegen ein Buch oder ein Spielzeug.

Wer die Weihnachtsaktion für kinderreiche Familien, Alleinerziehende sowie Rentnerinnen und Rentner mit kleinem Budget unterstützen möchte, kann spenden auf das Konto:

510 4935 020 bei der Volksbank, DE89 3706 9342 5104 9350 20. 

Die Kleiderstube der „Heimbachhilfe“ im Verein „Die jungen Alten Heimbach e.V.“ an der Hengebachstraße 8 ist jeden Donnerstag von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. Stöbern lohnt sich. 

Telefonisch ist die Initiative erreichbar über Hilde Kleinschmidt,
Telefon: 02446/ 3155, Karin Breuer, Tel.: 02446/ 3111 und Gisela Lüth, 02422/ 5007380.    

Die „Heimbachhilfe“ im Verein „Die jungen Alten Heimbach e.V.“ bedankt sich für Zuspruch, Spenden und Unterstützung. Die Vereinigung wünscht allen Heimbachern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2018.

Unser Foto zeigt Hilde Amrein, Karin Breuer, Margret Bidaoui und Hilde Kleinschmidt (von links) mit dem Nikolaus. Gemeinsam werden die Gutscheine für die Verteilung vorbereitet.       ush