Ein bisschen Bayern muss sein

Normalerweise haben die 15 Damen der „Heimbachhilfe“ unter Leitung von Hilde Kleinschmidt und Karin Breuer alle Hände voll zu tun in den Räumen an der Hengebachstraße 8. Gespendete Kleidung muss begutachtet und einsortiert werden, Kunden wollen betreut und beraten werden. Gerade jetzt vor Weihnachten ist auch die Kinderstube gut besucht, denn hier kann schönes Spielzeug äußerst preiswert erworben werden.

Doch als die „Bayerische Woche“ im Hotel Roeb in Schmidt eröffnet wurde, stand fest: Das ist unser Ziel für einen gemeinsamen Ausflug. Wie das Bild zeigt, ließen es sich alle in geselliger Runde gut gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s