Ein Dank an alle Spender

Die Freude ist groß in der „Heimbachhilfe“: Fast 3000 Euro konnten in den Vorweihnachtswochen mit Hilfe des Sozialamts an Familien, Alleinerziehende und Rentner gespendet werden. Das Geld wurde in Gutscheine umgewandelt, die in vielen Heimbacher Geschäften eingelöst werden konnten

Die „Heimbachhilfe“ bedankt sich bei allen Spendern, die mit kleinen und großen Beträgen geholfen haben, die Festfreude zu vergrößern und unsere Mitbürger zu unterstützen. Trotz der Energiekrise und trotz schmalerer Haushaltskassen war die Spendenbereitschaft ungebrochen. Ein gutes Zeichen für Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Die „Heimbachhilfe“ im Verein „Die jungen Alten Heimbach e.V.“ ist im Januar geschlossen, weil sie in die neuen Räumlichkeiten der Hengebachstraße 108 umzieht. Es wird gewerkelt und gearbeitet. Ab Februar ist die Einrichtung wieder montags und donnerstags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.

Unser Bild zeigt (von links) die Vorsitzende der „Jungen Alten“, Hilde Amrein, die Gruppenleiterin der „Heimbachhilfe“, Inge Wergen, Marja Schöller und Marianne Schimang bei der Bearbeitung der Gutscheine für die Weihnachtsspendenaktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s