Ein Brief rührt die Herzen

Eine große Freude erlebte die Leiterin der „Heimbachhilfe“, Hilde Kleinschmidt, als sie den Brief des kleinen Thorge öffnete. Zu seinem einjährigen Geburtstag hat er seine Eltern dazu inspiriert, der Heimbachhilfe eine Spende zu schicken und „damit etwas Gutes zu tun und euch zu helfen, den Menschen zu helfen.“ In einem weiteren Satz ließ Thorge über seine Eltern versichern: „Gut, dass es euch gibt.“

Die „Heimbachhilfe“ im Verein „Die jungen Alten“ bedankt sich herzlich für diesen anrührenden Brief, der mit kleinen Zeichnungen geschmückt ist, und auch einen Fuß- und Handabdruck von Thorge beinhaltet. Das Team versichert, dass jeder Cent einer Hilfsmaßnahme zugute kommen wird.       

Die Kleiderstube der „Heimbachhilfe“ ist wegen der Corona-Pandemie vorerst  geschlossen, wer aber Kontakt aufnehmen möchte, ist herzlich willkommen. Hier sind die Ansprechpartnerinnen: Hilde Kleinschmidt Telefon 02446 – 3155, Karin Breuer Telefon 02446 – 3111, Marianne Schimang, Telefon 02446- 3786.