Zwei Lokalzeitungen berichten über die „Jungen Alten“

Einen dreiviertelseitigen Bericht hat die Redakteurin der Kölnischen Rundschau/ Kölner Stadt-Anzeiger, Julia Reuss, über unseren Verein geschrieben. Gleich zwei Mal kam sie zu diesem Zweck nach Heimbach: Am ersten Tag befragte sie die Vorsitzende Hilde Amrein und Pressesprecherin Ulrike Schwieren-Höger über die Hintergründe der „Jungen Alten“. Am nächsten Tag besuchte sie die Gesangsgruppe von Frank Ledig, um Fotos zu machen.

In einer lebendigen Reportage mit der Überschrift „Im Alter nicht allein sein“ schildert sie ihre Eindrücke und erzählt anschaulich von einzelnen Aktivitäten. Schade nur, dass sie die „Heimbachhilfe“, in der 18 Frauen tätig sind, vergessen hat zu erwähnen. Und auch die erste Vorsitzende des Vereins, Margreth Bidaoui, wurde nicht genannt.

Der Verein dankt der Lokalpresse trotzdem für die Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Das bestärkt uns in unserer Arbeit.                                                           ush