Mit dem Eifeltroubadour in den Frühling

Wie oft der Eifeler Songpoet Günter Hochgürtel im Laufe seiner langen Musikerkarriere schon in Heimbach Konzerte gegeben hat, egal ob mit seiner Band Wibbelstetz oder als Solist, kann er gar nicht mehr zählen. „Aber ich komme immer wieder gerne nach Heimbach, weil ich die wunderbare Atmosphäre des Rurstädtchens sehr schätze“, verriet Hochgürtel im Vorfeld seines Solokonzerts, das am Samstag, 4. März, um 20 Uhr, auf Einladung der „Jungen Alten“ in der Eva, Evangelischen Kirche am Schönblick, stattfinden wird.

Die Zuhörer können sich auf einen unterhaltsamen Abend mit Hochgürtels bekannten Liedern in Hochdeutsch und Eifel-Dialekt freuen. Allerdings würzt er seine Shows auch gerne mit französischen Chansons und italienischen Canzone, nicht zu vergessen dem ein oder anderen Klassiker angloamerikanischer Songwriter.

Was die Zuhörer an dem vielseitigen Eifelmusiker besonders fasziniert, sind seine humorvollen Zwischenmoderationen. Im Gepäck hat er diesmal ganz neue Songs in Eifeler Platt, die auf der Ende 2023 erscheinenden neuen Wibbelstetz-CD veröffentlicht werden sollen.

Wer mehr über Günter Hochgürtel wissen will, sollte seine Interneseite besuchen: http://www.guenter-hochguertel.de Die Fotos auf unserer Seite hat Franz Küpper dem Eifeltroubadour zur Verfügung gestellt.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Wir freuen uns sehr über Spenden.