Ein Nachmittag voller Heimat

Einen „Heimatnachmittag“ kann man riechen, schmecken und hören: Bei einem duftenden Tässchen Kaffee, nostalgischen Süßigkeiten und dem überaus altmodischen „Kalten Hund“ lauschten fast 30 „Junge Alte“ in der EvA Eifeler Bräuchen und Anekdoten.

Ulrike Schwieren-Höger hatte in Eifel-Jahrbüchern gestöbert, um Heimatliches zu finden und auch Texte der Autorin Sophie Lange ausgesucht. Im Wechsel mit Hilde Amrein trug sie einen Strauß bunter Geschichten vor. Zum Erstaunen vieler kam dabei sogar Weltstar Mario Adorf zu Wort, denn er war in seiner Kindheit Eifler, weil – so berichtet er in seiner Autobiographie – seine Mutter kurz nach seiner Geburt von Zürich zurück nach Mayen ging, wo ihre Familie lebte.

Erschreckend für einige zu hören, was „De Schand“ für Bauernmädchen bedeutete. Und wie es zuging, wenn Mädchen von den Dorfburschen „ersteigert“ wurden, weckte bei einigen sogar Erinnerungen an eigene, nicht immer schöne Erlebnisse. Auch die Hausschlachtung war einen Blick zurück wert, und ganz aktuell wirkte ein Loblied auf den Kohleofen in der Küche, der gleichzeitig Herd und Backofen war und in den jetzigen merkwürdigen Zeiten vielleicht bald ein Comeback erleben wird.

Viel Temperament zeigte Walter Schöller, als er von der Schulzeit erzählte und in schönstem Heimbacher Platt ein Gedicht vortrug, das er als Junge in Schönschrift abgeschrieben hatte.

Der „Heimatnachmittag“ wurde umrahmt von Frank Ledig am Akkordeon und Mohamed Bidaoui am Bass, die unter anderem das Eifellied von Dagmar Ledig vortrugen und die Zuhörer zum Mitsingen animierten.

Und auch das ist wichtig: Wer Gefallen an dem „Heimatnachmittag“ gefunden hat und selbst etwas vortragen möchte, sollte sich melden. Wir organisieren gerne weitere Treffen, in denen die „gute alte Zeit“ in der Eifel wiederaufleben kann.                                         ush          

Gemeinsam für die Heimat: Akteure und Publikum erfreuten sich an Heimatthemen. Es durfte auch gesungen werden. Fotos: Walter Schöller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s