Zur Entspannung ein Frühstück

Die Handarbeit ist für einige Frauen im Verein „Die jungen Alten“ das schönste Hobby. Und am liebsten arbeiten sie gemeinsam in der Gruppe von Karin Breuer (dritte von links). Die Corona-Zeit haben viele deshalb als große Leere empfunden, denn sie mussten allzu lange die Geselligkeit meiden. Kein Wunder, dass die Gruppenmitglieder nun wieder zahlreich zum Handarbeiten kommen. Und manchmal gönnen sie sich auch eine Auszeit und frühstücken bei „Kafila“. Gemeinschaft ist eben Trumpf, auch am langen Esstisch. Wie schön, dass dies wieder möglich ist.                        ush