Fit sein ist das halbe Leben

Wer zwei Mal die Woche bis zu fünf Kilometer marschiert, darf zwischendurch auch eine zünftige Rast einlegen. Das ließ sich die Walking-Gruppe unter Leitung von Brigitte Gfeller nicht zwei Mal sagen: Während einer Wanderung in Hergarten schmeckte das Picknick noch einmal so gut.

Dass der regelmäßige Marsch an der frischen Luft gesund und fit erhält, beweisen die Gruppenmitglieder Karin Breuer und Ingrid Kau (stehend in der Bildmitte), die in diesen Tagen ihren 80. Geburtstag feiern können, und in den letzten Jahren kaum eine Walking-Runde ausgelassen haben.

Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch“ und noch viel Freude beim Wandern in den schönen Heimbacher Wäldern.

Boule-Spieler machen Winterpause

Wenn sich einer über die milde Witterung freut, dann ist es Hannelore Züll, die Leiterin der Boule-Gruppe. Länger als erwartet konnte sie ihre Mitstreiter in diesem Jahr zum gemeinsamen Boulespiel einladen. Sogar jetzt im November war noch ein Treffen in Hergarten möglich.

Wie es schon Tradition ist, wird in der Spielpause ein Tässchen Kaffee getrunken und manchmal ein Stück Kuchen gegessen. Bis Anfang nächsten Jahres wollen die Boule-Spieler aber nun eine Pause einlegen. Über neue Termine wird zunächst gruppenintern über Mail und SMS informiert. So kann sich jeder rechtzeitig auf den nächsten Bouletag freuen. Und: Es sind immer mehr, die sich zur Freude des Ehepaars Züll der Gruppe anschließen.

Vor dem Spiel müssen die Steinchen entfernt werden, damit die Kugel gut rollen kann.
Manchmal darf es bei den Boulespielern ein Stück Fleisch vom Rost sein: Beim Grillfest durfte gefeiert werden.